Initiativen gegen Kinderarbeit sinnvoll fortsetzen

Veröffentlicht am 17.09.2011 in Pressemitteilung

Den diesjährigen Weltkindertag am kommenden Dienstag, 20. September 2011 nimmt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Dirk Kratz zum Anlass, auf die Notwendigkeit eines fairen Welthandels hinzuweisen, der ohne ausbeuterische Kinderarbeit auskommt. „Durch die Initiative von Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer verzichtet die Stadt Landau bereits seit vergangenem Jahr bei allen Ausschreibungen auf Produkte aus Kinderarbeit. Ein richtiger Schritt.“
Kratz kündigt gleichzeitig an, einen weitergehenden Antrag bei der kommenden SPD-Stadtverbandskonferenz am Mittwoch einzubringen. Darin wird angeregt, dass Landau künftig auf den Titel „Fairtrade-Stadt“ hinarbeiten soll. Viele Städte wie Heidelberg und Karlsruhe haben diesen Titel bereits erworben. „Einige Kriterien, die dafür notwendig wären, erfüllt Landau schon jetzt. Wir werden uns dafür einsetzen, dass dieser Weg konsequent fortgeführt wird.“

Im letzten Jahr wurde die Nichtberücksichtigung von Produkten aus ausbeuterischer Kinderarbeit im Sinne des IAO-Übereinkommens Nr. 182 bei der Vergabe öffentlicher Aufträge vom Landauer Stadtrat beschlossen. Auf dieser Beschlussgrundlage achtet die Stadt seitdem im Beschaffungswesen und bei Ausschreibungen darauf, dass Artikel wie Sportbekleidung, Teppiche, Lederprodukte, Natursteine bis hin zu Agrarprodukten wie Kaffee und Kakao nicht aus Kinderarbeit stammen.

Informationen zu der Kampagne „Fairtrade-Towns“ finden sich auf der Internetseite www.fairtrade-towns.de. Wie dort zu lesen ist, sei diese Kampagne eine weltweit sehr erfolgreiche Aktion. Mittlerweile wurde der Titel „Fairtrade-Town“ an über 850 Städte in 22 Ländern verliehen. Dafür müssen fünf Kriterien erfüllt werden, die unter anderem eine Zusammenarbeit zwischen Kommune und Einzelhändlern einschließen.

[Bild: www.fairtrade-towns.de]

 
 

Termine SPD Unterbezirk

> Hier gehts zu den Terminen !

SPD RHEINLAND-PFALZ

MITMACHEN

Thomas Hitschler MdB:

Michael Detjen MdEP:

Wolfgang Schwarz MdL:

Counter

Besucher:320207
Heute:40
Online:1